Ausschnitt aus dem Comic Obdachlos. Minecraft-Kulissen. Sprechblase 1: Who are you. Sprechblase 2: I am homeless like you Guys.

Obdachlos

Fremd sein ist schon schwer genug. Fremd sein und keinen Platz zum Wohnen haben noch schwerer. Und richtig schwer hat man es, wenn man dann noch abgelehnt wird: Einfach weil man fremd ist, „anders“ ist – oder gibt es doch Gemeinsamkeiten? „Obdachlos“ von Philipp, Alex und Frederic zeigt: Im Comic-Projekt von barrierefrei kommunizieren! in Bonn wurden auch ernste, bedrückende Themen bearbeitet – die düstere Atmosphäre kommt durch die Minecraft-Kulissen auch sehr gut rüber. Der Comic wurde in englisch erstellt, da sich das Comic-Team in dieser Sprache verständigt hat. Tipp für alle, die kein englisch können: Hört mal in die Audioversion rein, diese wurde gleich – ganz barrierefrei – auf deutsch erstellt. Das Comic-Projekt war Teil von Nimm! on Tour: Die Jugendlichen sollten kreativ sein, sie sollten sich aber auch überlegen, wie man erreichen kann, dass z. B. blinde Menschen am Ergebnis teilhaben können. Daher wurde nachträglich noch eine Audioversion des Comics produziert.

Seht und hört selbst!

Comic Obdachlos (PDF-Datei, nicht barrierefrei)

Audioversion Obdachlos (MP3)

Hier geht’s zum Projektbericht: Vielfalt und Toleranz: Ein Comic-Workshop von André Naujoks und Birgitt Nehring

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.