Vorlesen und Diktieren

Vorleseprogramme lesen digitalen Text vor.
Sie helfen, wenn man nicht gut lesen kann

  • Balabolka ist ein kostenfreies Programm, das installiert werden muss.
    Es nutzt die auf dem Computer installierten Computerstimmen.
    Bei Windows ist standardmäßig nur eine englische Stimme (Anna) vorinstalliert.
    Damit mit deutscher Aussprache vorgelesen wird, muss zusätzlich eine deutsche Computerstimme installiert werden!
    Diese kann von der Balabolka-Seite heruntergeladen werden.
  • Text To Speech Reader ist ein Webprogramm für Chrome und Safari.
    Sehr einfache Bedienung, keine Installation erforderlich, sehr gute Vorlesestimme.
    Einfach Sprache auswählen, Text eingeben bzw. hinein kopieren, Vorlesegeschwindigkeit auswählen (normal, langsam, schnell) und Play-Knopf klicken.
  • Natural Readers ist ein Webprogramm, das online in jedem Browser gestartet werden kann.
    Es kann auch offline genutzt werden, und muss dann installiert werden (Windows, Mac). Außerdem muss dann mindestens eine künstliche Stimme installiert sein.
    Die Vorlesegeschwindigkeit ist in 7 Stufen einstellbar.

Spracherkennungtechnologien und Diktierprogramme wandeln gesprochenen in schriftlichen Text um.
Sie helfen, wenn man viel schreiben muss oder aus bestimmten Gründen (z. b. einer Körperbehinderung) nicht gut Text eingeben kann.

  • Speechnotes ist ein Webprogramm für den Google-Browser Chrome.
    Es ist keine Installation erforderlich, nur ein gutes Mikrofon. Auf manchen Geräten ist schon ein gutes vorinstalliert.
    Einfach auf das Mikrofon-Symbol im Chrome-Browser klicken und diktieren. Den Chrome-Browser kann man kostenfrei installieren.
    Wichtiger Hinweis: Der Hersteller verspricht, dass keine Sprachaufnahmen gespeichert werden. Man muss sich aber klar sein, dass die Spracherkennung über den Abgleich mit den Servern von Google funktioniert! Das heißt, was Google mit den Daten letztlich macht, ist nicht gesagt. Daher ist ein vorsichtiger Umgang mit seinen persönlichen Daten – wie überall im Internet! – wichtig!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.