Drei Jugendliche schauen auf ihre Handys und lachen höhnisch

Das Video

Mit Videos kann man andere verletzen. Mit Videos kann man sich aber auch damit auseinandersetzen, wie es ist, zu verletzen und verletzt zu werden. Und dass man das besser nicht tut: Nicht nur, weil andere sich dann schlecht fühlen. Sondern auch weil es gegen das Gesetz ist. Im Rahmen eines Nimm!-Jugendworkshops haben sich die Medientrainerinnen und -trainer des Bennohauses mit den daueraktuellen Themen Soziale Netzwerke und Cybermobbing auseinandergesetzt. Heraus kamen 5 Videos. Untertitel: Maxim Löwen/ NOCASE

Hier geht’s zum Projektbericht auf dem Blog inklusive-medienarbeit.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.