Eine zusammengesunkene Person, in schäbiger Kleidung, deren Gesicht man nicht erkennt, vor einer Kirchentür

DaseinWegsein

Was ist da sein, was ist weg sein? Wie ist da sein, wie ist weg sein? Jung sein heißt auch: Viele Fragen zu stellen. Eine bunte Gruppe Jugendlicher hat zusammen mit der NOCASE inklusive Filmproduktion gGmbH diese Fragen filmisch in Szene gesetzt. Herausgekommen ist ein philosophisch-künstlerische...
weiterlesen
Screenshot von Spread Signs: Frau gebärdet "Hallo, können Sie mir helfen?"

App-Tipp: Spread Signs

Sprach-Lern- und Übersetzungs-Apps sind mittlerweile richtig nützlich: Man kann fremde Sprachen lernen. Man kann schnell Begriffe in allen möglichen Sprachen nachschlagen und sich sogar einzelne Sätze übersetzen lassen. Mit der App Spread Signs gibt es das jetzt auch für Gebärdensprache! Das...
weiterlesen
Logo der App "Meine zweite Stimme": Männliches und weibliches Piktogramm, zwischen ihnen Schall visualisiert

App-Tipp: Meine zweite Stimme

Wer nicht sprechen kann, war früher auf sogenannte "Talker" angewiesen: Entweder kombinierte man Symbolvokabular aus dem Bereich der Unterstützten Kommunikation (UK) zu Sätzen und ließ sie vom Gerät vorlesen. Oder, wenn man schreiben konnte, tippte man sie ein. Früher war man dafür auf teure ...
weiterlesen

App-Tipp: Textfee

Stell dir vor, du kannst nicht (gut) lesen: Weil deine Augen nicht so gut sind. Weil du eine Leseschwäche hast. Oder weil du es nicht so gut gelernt hast. Dann gibt es jetzt App-Hilfe: Mittlerweile gibt es einige Apps, die Texterkennungs-Technik (OCR = Optical Charakter Recognition) nutzen. Das bed...
weiterlesen

App-Tipp: Mousekick

Na, Lust auf frischen Käse? Lass ihn dir nicht von den Mäusen wegschnappen und kick sie raus! Und das geht sogar nur nach dem Gehör: Der blinde Programmierer Jan Blüher hat Spiele-App MouseKick entwickelt, sie kann sowohl sehend als auch blind gespielt werden. Im Unterschied zu Audiogames, die ...
weiterlesen
Ausschnitt aus Comic: Großmutter droht Rotschnepfchen mit dem Nudelholz

Rotschnepfchen und der Wolf: Comics sind nicht nur für Kids!

Nicht nur Menschen mit Behinderung kämpfen gegen Vorurteile. Auch ältere Menschen, die soziale und psychische Probleme haben. Und auch hier lautet das Zauberwort: Begegnungen. Eine richtig coole Sache war das Comic-Projekt von Martina Wagner. Bei der frei nach den Grimm-Brüdern nacherzählten Ges...
weiterlesen
Rollstuhlfahrer vor U-Bahn-Treppe

Barrieren des Grauens – Ein Filmprojekt

„Barrieren des Grauen“: Ein cooles Filmprojekt, das der Medienpädagoge Stefan Rinshofer zusammen mit Maximilian Jaroschowitz durchgeführt hat. Ziel war, den „Horror“ einer nicht-barrierefreien Umwelt filmisch umzusetzen. Barrierefrei muss natürlich nicht nur die Umwelt, sondern auch der F...
weiterlesen
Zwei jugendliche Pixelfiguren, die weibliche Figur sagt: Mach's barrierefrei

Alternativ Texten!

In diesem Beitrag erfährst du was Alternativtexte sind: Nämlich Kurzbeschreibungen von Bildern. Die sind wichtig, damit Blinde im Internet verstehen können, was andere sehen. Du erfährst, wo die Alternativtexte eingefügt werden, z. B. in Wordpress, aber auch in Word-Dokumenten. Außerdem haben ...
weiterlesen
Zwei jugendliche Pixelfiguren, die weibliche Figur sagt: Mach's barrierefrei

So geht Leichte Sprache!

Dieser Beitrag zeigt euch, was Leichte Sprache ist und für wen sie nützlich ist. Außerdem werden die grundlegenden Regeln der Leichten Sprache vorgestellt - wer es genauer wissen will, folgt einfach dem Link zum Netzwerk Leichte Sprache, das die Regeln gemacht hat. Außerdem findet ihr hier eine ...
weiterlesen